Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Anstoßabend mit Kurzfilmen zum Thema Trauer

Am Mittwoch, den 04. März hatte der GesprächsLaden gemeinsam mit dem Malteser Hospizdienst Personen zu einem Seminar- und Dankeschönabend eingeladen, die trauernde und sterbende Menschen ehrenamtlich begleiten oder an diesem Dienst interessiert sind. Kurzfilme wie "Leb wohl, lieber Dachs!", "Helium", "Trauer.Wege.Finden" oder "Die besten Beerdigungen der Welt" gaben Impulse zu Themen wie Trauer und qualifizierte Trauer- bzw. Sterbebegleitung. In das Thema eingestimmt hat zu Beginn die "Eiswürfelübung", d.h. jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin bekam einen Eiswürfel in die Hand gelegt und war eingeladen, damit verbundene Wahrnehmungen, Empfindungen mitzuteilen. Die Assoziationen zum Thema waren schnell gefunden: "Es ist kalt!" - "Ich möchte, den Schmerz abschütteln!" - "Man kann sich mit der Zeit gewöhnen!" - "Das Eis kommt ins Fließen; es besteht Hoffnung!" ... Besonders beeindruckt hat die TeilnehmerInnen der Film "Helium". Den neunjährigen, schwerkranken Alfred beschäftigt die Frage "Was kommt nach dem Tod? Wohin komme ich dann, und wie komme ich dorthin?". Erst zaghaft, dann mit immer größerer Phantasie beginnt Enzo, der Raumpfleger der Klinik, seinem zum Freund gewordenen Alfred von der wunderbaren Stadt Helium zu erzählen, in der die Toten leben und glücklich sind... Das anschließende Gruppengespräch ermutigte, eigene Bilder und Vorstellungen zu entwerfen von dem, was nach dem Tod kommt, den Mut von Enzo zu würdigen und seine Art, sich gemeinsam mit Alfred diesem schwierigen Thema zu stellen ... Zurufe, Gespräche (auch in der Pause), die Lebendigkeit im Raum, die Stille bei denkwürdigen Filmpassagen... und nicht zuletzt die Rückmeldungen am Ende besagten nur eines: Ein wunderbarer, gemeinschaftlicher Abend, mit fruchtbaren Denkanstößen ... Und auch das Vorbereitungsteam war glücklich!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung